livaldon.jpg

LIVALDON

v. Vivaldi - Donnerhall - Eiger II 

Hannoveraner | Dklfuchs | *2010 | Stm. 173 cm

einsetzbar für: Hannover, Oldenburg, Westfalen, Rheinland, Süddeutsche Zuchtverbände und Deutsches Sportpferd.

Weitere auf Anfrage.

WFFS-Status: Genotyp N/N - Der Hengst ist kein Anlageträger

Frischsamen-Einsatz | Decktaxe: 950 EUR

 
Livaldon-Verden.jpg

HOHE ZUCHTWERTE

Livaldon liegt mit einem Zuchtwert (JP) von 144 Punkten im Spitzenfeld der besten 5 Prozent aller Hengste in Deutschland

EIGENLEISTUNG PAR EXCELLENCE

Vorbildliche Eigenleistung zeigte er als Prämienhengst, zweifacher HLP-Dressurchampion und Erfolgen in Dressurprüfungen Kl.S

ERFOLGREICHE NACHKOMMEN

Seine Nachkommen sammeln Erfolge: Bronzemedaillengewinner Bundeschampionat, Verdener Elite-Auktions-Preisspitze, Reservesieger Westfalen in 2019 sowie 11 gekörte Söhne

 

Hier wächst ein ganz besonderer Vererber mit größten Möglichkeiten. Livaldon überzeugt mit makellosem Exterieur, Langbeinigkeit und hervorragenden Reitpferdepartien. Die außergewöhnliche Schulterfreiheit im Trab, der Galopp und der immer geregelte Schritt machen ihn zu einem Dressurpferdevererber erster Güte.


Nach seiner Proklamation als Prämienhengst der Hannoveraner Körung 2012 überzeugte Livaldon mit einer Bilderbuch-Karriere: 2013 Dressursieger seines 30-Tage-Test mit einer Dressur-Gesamtnote von 8.80 und einem VA-Zuchtwert Dressur von 146 Punkten, 2014 krönte Livaldon unter Anna Fiebelkorn die Saison mit dem Sieg in einer Reitpferdeprüfung und der sensationellen Gesamtnote 9.2! In 2015 führte er mit der höchsten Dressurnote von 8.41 und einem HLP-Zuchtwert Dressur von 131 Punkten das starke Teilnehmerfeld seines 70-Tage-Test in Schlieckau souverän an. Mit der Note 8.88 punktete Livaldon besonders in der Rittigkeit. Damit war Livaldon schon zweiten Mal Dressursieger einer Hengst-Leistungsprüfung, denn auch seinen 30-Tage-Test absolvierte er als Prüfungsbester in der Dressur.

2016 startete dieser Nachwuchssportler geradezu beispielhaft in die Turniersaison. Auf Anhieb löste er unter 1. HSM Wolfhard Witte das Ticket zum Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde! Mittlerweile verweist Livaldon auf Erfolge in Dressurprüfungen der schweren Klasse.


Europas Spitzengenetik! Die Kombination der besten niederländischen Genetik mit Deutschlands Weltvererber Donnerhall und typisch hannoveraner Mutterstamm machen ihn züchterisch so begehrenswert. Seine Pedigreekonstellation ist etwas ganz besonderes und wird geprägt durch internationale Grand-Prix-Spitzenvererber von Weltformat. Livaldon vereint in den ersten Generationen über den KWPN-Spitzenhengst Vivaldi die herausragenden Sportpferdevererber Krack C, Jazz und Cocktail mit dem alles übrerragenden Donnerhall, der seinen Enkel Livaldon so wertvoll macht und nicht nur farblich dominat beeinflusst hat.


Sein Vater Vivaldi zählt bereits in jungen Jahren zu den international begehrtesten Hengsten seiner Generation. Er war Reservesieger seiner Hengstleistungsprüfung in Ermelo und siegte 2007 im niederländischen Pavo-Cup der fünfjährigen Dressurpferde, der mit dem deutschen Bundeschampionat vergleichbar ist. Unter Hans-Peter Minderhoud ist Vivaldi mittlerweile in Dressurprüfungen der schweren Klasse erfolgreich.

Aus dem in den Niederlanden hochgeschätzten Utopia-Mutterstamm gezogen führt er über Krack C, Jazz und Cocktail gleich drei in internationelen Grand-Prix-Dressur- konkurrenzen erfolgreich Vererber, die die niederländische und mittlerweile auch europäische Dressurpferdezucht bedeutend beeinflusst haben.

Über Livaldon's Mutter, der Staatsprämienstute Donna Littchen, kommt das wertvolle Blut des Donnerhall ins Spiel. Seine dominante Erbkraft diktiert das Geschehen der weltweiten Dressurpferdezucht über Generationen. Der Jahrhundertvererber Donnerhall hat jüngst bei den Olympischen Spielen in London 2012 seine Vererbungskraft ein weiteres Mal dokumentiert: Alle Pferde des deutschen Team haben ihn als gemeinsamen Ahnen. Mit seinem Sohn De Niro führt bereits seit Jahren ein Sohn des Donnerhall die WBFSH-Weltrangliste der Dressurvererber an.

Im fallenden Mutterstamm.


Livaldons Nachkommenjahrgänge begeisterten mit diversen Siegerfohlen, hochpreisig verkauften und seine Nachkommenzeigen sich unter dem Sattel mit hoher Rittigkeit, viel Potential und Perspektive, was sich auch in seinem Zuchtwert wiederspiegelt: Belegte Livaldon in der FN-Zuchtwertschätzung in den letzten Jahren (2016-2019) mit Zuchtwerten zwischen 151 und 155 Punkten regelmäßig einen Platz in der Spitzengruppe der besten 1% der Hengste in Deutschland, liegt sein Zuchtwert mit 144 Punkten nun erneut auf hohem Niveau.


Und auch seine aktuell erfolgreichen Nachkommen werden weiterhin dazu beitragen. So stellte Livaldon in 2019 erneut hochpreisige Auktionsfohlen, u.a. das für 27.000 € versteigerte Stutfohlen Lillifee (M.v. Dancier). Unter seinen schauerfolgreichen Töchtern ragte die aus einem Höremer Trakehner-Stutenstamm stammmende Luisa Vuitton heraus, die als Siegerstute Beedenbostel und mit Platz 3 auf dem Endring der HvdD-Schau in Verden hocherfolgreich war. Weitere Erfolgspferde made by Livaldon sind L’avion, Bronzemedaillen-Gewinner auf dem Bundeschampionat und mit 140.000 € Spitzenpferd anlässlich der Verdener Elite-Auktion im Herbst 2019, sowie der Reservesiegerhengst der westfälischen Körung 2019 Lifetime. Mit seinem anlässlich der DSP-Körung 2020 in Neustadt-Dosse gekörten Sohn ist Livaldon nun Vater von 11 gekörten Söhnen ist, u.a. dem og. Lifetime, dem in Oldenburg wirkenden La Vie sowie dem für 120.000 € versteigerten Prämienhengst Libero.