Schwarzgold-gallery
Schwarzgold
Schwarzgold
Schwarzgold
Schwarzgold

Schwarzgold

Trakehner Prämien- u. Elitehengst

Starvererber der Spitzenklasse

mehr Informationen

E.H. Imperio

ESt. Seeconda

E.H. Connery

StPr. u. PrSt. Isar VI

E.H. Consul

Simona

E.H. Buddenbrock

Caro-Dame II

Istia

Balfour xx

PrSt. u. ESt. Cornau

Cresta Star xx

Seeadler

Swazi xx

Sixtus

Karo As

Neckar xx

Primo

Herero xx

Lothar

Habicht

Andalusier xx

 
Information

Name:  Schwarzgold

Lebensnummer:  DE 409090182409

geboren:  2009

Rasse:  Trakehner

Farbe:  Rappe

Größe:  171 cm Stockmaß

Decktaxe

In der Saison 2020 beträgt die Besamungstaxe: 1.100,- EUR.

WFFS-Status

Genotyp N/N

Der Hengst ist kein Anlageträger.

Einsatzgebiete

Schwarzgold ist einsetzbar für folgende Zuchtverbände:

Trakehner

Hannover

Rheinland

Oldenburg

Westfalen

süddeutsche Zuchtverbände

Deutsches Sportpferd DSP

KWPN

Dansk Varmblod

Polen

weitere auf Anfrage

Samenbestellung & Versand

Weitere Informationen zum Thema Samen-bestellung und Versand erhalten Sie hier>>>

allgemeine Deckbedingungen

Grundlage jeder Bedeckung sind die Deck-bedingungen. Weitere Informationen hier>>>

weitere Hengste

Zurück zur Übersicht über die Hengste der aktuellen Kollektion gelangen Sie      hier>>>

Der Hengst :  Schwarzgold

Dieser lackschwarze Edel-Sportler begeistert durch seinen ultramodernen blutgeprägten Habitus und seine herausragenden Grundgangarten.

Das beste aus Hörem! Schwarzgold vereint die besten Höremer Hengste aus drei Dekaden in sich. Die Kombination Imperio und Consul deutet seine aussergewöhnlichen Dressurqualitäten. Züchterisch hochinteressant dürfte Schwarzgold auch aufgrund seines hohen Vollblutanteils sein, der ihm diesen hochnoblen und trockenen Überguss des vollblutgeprägten Edelpferdes gibt. 

Schwarzgold wurde 2011 in Neumünster gekört und als Prämienhengst ausgezeichnet.

In 2012 wurde er ebenfalls in Herning auf der Hauptkörung des Dask Varmblod für Dänemark gekört und absolvierte anschliessend den in Dänemark vorgeschrieben 10-Tage-Test in Vilhelmsborg und später seinen 30-Tage-Test in Deutschland.

Schwarzgold zählt konsequent zur Spitzengruppe seine Jahrgangs,  in den Jahren 2012 bis 2015 war er viermal in Folge qualifiziert zum Bundes-championat. In 2013 siegte Schwarzgold im Championat der vierjährigen Hengste anlässlich des int. Trakehner Bundesturniers in Hannover.

Schwarzgold zählte in der Saison 2015 zu den Top 3 der erfolgreichsten Trakehner Sportpferde seines Jahrgangs und mittlerweile mehrfacher Sieger in Dressurprüfungen der Klasse S.

Vater Imperio kann eine außergewöhnliche Karriere vorweisen. Erfolge reihten sich nahtlos aneinander: In 2005 war er Reservesieger der Trakehner Körung in Neumünster, 2007 Trakehner Champion der vierjährigen Hengste, 2009 erst Vize-Weltmeister in Verden und dann Bundeschampion in Warendorf.

Unter Hubertus Schmidt zeigte er bereits seine Qualitäten mit beeindruckenden Vorstellungen auf den internationalen Turnieren in Hagen, Lingen und Aachen. Mit Rekordergebnis qualifizierte er sich zum Finale des Nürnberger Burgpokals in Frankfurt. Bis Grand-Prix erfolgreich zählt er aktuell zu den weltweit besten Dressurpferden. Er ist Mitglied des deutschen A-Kader Dressur und war in 2016 als Reservepferd Mitglied der deutschen Equipe bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Imperio's züchterische Bedeutung und seine hochklassigen Vererberungsqualitäten belegen seine u.a. zehn gekörten Söhne, davon fünf Prämienhengste, aus den ersten Deckeinsatzjahren von 2006 bis 2010, darunter der wiederum als Vererber hochgeschätzten Schwarzgold.

Standing Ovation, die Vollschwester des Schwarzgold, wurde in 2013 Siegerstute in Niedersachsen, dann mit einem Zuschlagpreis von 100.000€ Auktionshighlight in Neumünster und im weiteren Verlauf Finalistin der Weltmeisterschaft in Ermelo 2016.

Sohn Heuberger ist unter Annabel Balkenhol in den Spuren seines Vaters und aktuell Mitglied im deutschen Dressur-A-Kader.

Mit seinem Sohn Goldmond  stellte Imperio den Vizebundeschampion der 5- und 6-jährigen Dressurpferde anlässlich der Bundeschampionate in Warendorf in  2015 und 2016.

Im Trakehner Verband wurden eine bedeutende Anzahl hochbonitierter Töchter in das Stutbuch aufgenommen, wie u.a. der Siegerstute in Niedersachsen Shirin's Diva und der Reservevesiegerstute Bayerns Katija sowie mit Cosmis Girl die Beste Stute der Schau in Niedersachsen/Nord-West.

Hohe Bedeutung hat die Consul-Tochter "Seeconda". Sie wurde aufgrund ihrer Vererbung und ihren sportlich erfolgreichen Nachkommen mit dem Titel der Elite-Stute ausgezeichnet.

Neben Schwarzgold brachte sie ausserdem Preisspitze "Sir Arthur" (v. Buddenbrock) , der bereits 7jährig S-erfolgreich war und in 2011 im hessischen Berufsreitechampionat unter Rena Frainkin siegte. Des Weiteren brachte sie die beiden Vollschwestern und Prämienstuten "Pr.St. Scarlett O'Hara" (v. Connery) und "Pr.St. Skyline" (v. Connery), die zum Bundeschampionat qualifiziert war und bereits Erfolge in Klasse M vorweisen kann.

Der legendäre Muttervater Consul ist ein Synonym für moderne Leistungspferde. Er war Prämienhengst, DLG-Siegerhengst, Rittigkeits-sieger der HLP, Elite-Hengst und Trakehner Hengst des Jahres. Consul brachte Leistungspferde in Serie, beispielsweise u.a. die Grand-Prix-Pferde Celibidache, Crisp, Charatan W sowie Brigitte Wittigs Vize-Bundeschampion Harlem.

Und gerade auf der Mutterseite wird er hoch geschätzt. Adenauer, Bonaparte, Don Frederico, Don Vino, King Arthur TSF, Sir Arthur TSF, Hofrat, Diamond Dream und Vize-Bundechampion Donavan sind nur einige Beispiele.

Schwarzgold's zweite Mutter Simona führt mit dem Siegerhengst und Habicht-Sohn Seeadler einen hochgeachteten Stutenmacher als Vater, der zusammen mit der Vollblutstute Cresta Star xx das Leistungsfundament für Schwarzgold bildet.

Die Vollblutstute Cresta Star xx von Andalusier xx hat es geschafft eine eigene Familie in der Trakehner Zucht zu etablieren. Dieser Mutterstamm brachte u.a. die gekörten Hengste Cointreau, Camaro, Canzler und Sweet Affair hervor.

Als Vererber sorgte Schwarzgold von Beginn an für Furore. Nach erstklassigen Fohlenjahrgängen mit Siegerfohlen und mehreren Fohlenauktions-Preisspitzen, kamen ab 2015 seine ersten Nachkommen zur Körung und erreichten die Schauplätze. Sie sorgten für einen beispiellosen Erfolgshagel. So stellte Schwarzgold allein aus seinem ersten Jahrgang neben dem Trakehner Siegerhengst und mit 340.000€ Preisrekordhalter, auch den Trakehner Reitpferdechampion sowie diverse ZSE- bzw. SLP-Sieger- und Reservesiegerstuten. Der Doppelsieg seiner Töchter im Finale der Jahressiegerstute in Neumünster krönte das perfekte Debut.

Konsequent kommen neue Erfolge hinzu. Nach diversen Sieger- und Reservesiegerstuten stellte Schwarzgold aktuell neben dem in Verden für 160.000 € verauktionierten Hannoveraner Prämienhengst Serfaus (M.v. Don Frederico) ebenfalls in Neumünster den Trakehner Prämienhengst Kronberg (M.v. Latimer) sowie mit „Luxus“ den Siegerhengst der dänischen Trakehner Körung und mit Couralie (M.v. Rheinklang) Westfalens Reservesiegerstute. Zu den mittlerweile 12 gekörten Söhnen zählen neben den o.g. Prämienhengsten Serfaus und Kronberg auch In Step, Instagram und Speedway.

1927

2020

93 Jahre

Sportpferdezucht

Schwarzgold-gallery